Tour de Harz - Lange Strecke

 

Leunaer Skisportler nutzen die super Wintersportbedingungen mit Bestleistungen 

3 Landesmeistertitel “Lange Strecke“ in freier Technik und bei der Tour de Harz 3 gelbe Trikots

Im Skistadion „Tischlertal“ in Altenau wurde die Landesmeisterschaft von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt über die lange Strecke ausgetragen. Winterlicher konnte der Wettkampftag nicht sein. Es hatte bereits die letzten Tage im Harz ununterbrochen geschneit und es schneite immer noch stark, so das die ohne hin als extrem anspruchsvollen Strecken durch den tiefen Schnee noch schwerer zu laufen waren. Aber unsere Skisportler waren gut vorbereitet und allen voran kämpfte sich Cora Löschke im Massenstart in der Skatingtechnik die steilen Berge hoch und auch wieder runter und siegte nach 2 km in der AK8 w in 19:56 min. Noch eindrucksvoller lief ihre große Schwester die 4 km Strecke. Sie kam mit großem Abstand vor den mit ihr gestarteten 11 jährigen Jungs und Mädchen ins Ziel und wurde in 19:20 min Landesmeisterin AK 10 mit 4:37min. Vorsprung vor der zweitplatzierten Harzerin. Den 4.Platz in dieser AK belegte Lea Ehrenfordt in 55:59 min. von der SG Bad Dürrenberg. In der AK 11 m belegte André Köthen ebenfalls über 4 km einen 4.Platz in 27:43 min. Die Schüler 12 mussten die 6 km Strecke absolvieren und hier belegte Patrick Steinborn einen 5.Platz in 36:08 und bei den Schüler 13 w Julia Firme einen 4.Platz in 43:32 min.

Da die Landesmeistertitel nur in dem Meisterklassen vergeben werden, musste Sabine Löschke in der Klasse Junioren 19-Damen 21 über die 20 km starten. Sie musste die schwere 5 km Runde viermal durchlaufen, kämpfte sich durch den Tiefschnee und wurde in 1:29:25 Landesmeisterin. An diesem Tag mussten zahlreiche Sportler den schwierigen Bedingungen Tribut zollen und konnten ihr Rennen nicht beenden. Das zeigt auch den großen Kampfgeist den unsere Skisportler hier an den Tag legten und sich völlig erschöpft ins Ziel kämpften.

 Wenige Tage später veranstaltete der SC Buntenbock im Rahmen der Tour de Harz den 30. Buntenbocker Nachtsprintlauf unter Flutlicht. Als Highlight bei diesem Wettkampf starteten Kadersportler vom Skigymnasium Oberhof.

Aber das brachte unsere jüngsten Starter nicht so sehr in Aufregung. Sie waren viel zu stark mit dem Wachs-Testen beschäftigt, denn die Schneebedingungen waren äußert schwierig und der Klassisch-Ski musste geklistert werden. Die AK 8 w musste die 500 m Sprintrunde zweimal durchlaufen und nach einem Massensturz am Berg belegte Vanessa Müller den 5.Platz in 6:09 min. und Cora Löschke mit 6 s Rückstand den 6.Platz. Und festigten mit dieser Leistung Platz 1 und 3 nach 3 Läufen in der Tour de Harz-Wertung.

Auch bei Jessica Löschke (AK 10 w) lief der Massenstart bei den Schülern 10 und 11 weiblich nicht optimal. Sie bekam am Start die Stöcke ihrer Kontrahentin zwischen die Beine, stürzte und musste sich sich nun vom Ende des Feldes wieder an die Spitze kämpfen. Mit großem Kampfgeist lief sie die 2 mal 500 m, überholte alle Läuferinnen und lief als Erste über die Ziellinie.

Die Damen mussten die 1000 m Runde 3 mal durchlaufen und Sabine Löschke belegte in 8:21 min. den 2.Platz und eroberte sich mit dieser Platzierung das gelbe Trikot in der Tour de Harz-Wertung zurück. Bei den Herren musste die 1000m Runde 4 mal gelaufen werden und Jens Müller lief in 14:38 min auf Platz 6.